LAK Leasing für Altenheime und Krankenhäuser GmbH


Unbedingte Empfehlung

Bei Kostenträgern und Ämtern ist Leasing von Investitionen im Heim- und Sozialbereich bestens bekannt und wird als Finanzierungsform sogar befürwortet. Die Refinanzierung erfolgt in der Regel über die Investitionskosten.

 

Leasing ist die einfachste Möglichkeit, in neue Technik und Ausstattung zu investieren und gleichzeitig die Liquidität zu schonen. Die Verteilung der Kosten auf die Nutzungsdauer erlaubt eine gleichmäßige Amortisation des Investitionsobjektes. So bleiben Sie immer auf dem aktuellen Stand der Technik und können den optimalen Profit mit Ihrem Unternehmen erzielen.

 

Flexible Liquidität

Leasing erhält Ihre Liquidität und beeinträchtigt nicht die Kreditlinien. Leasingraten sind keine Verbindlichkeiten und belasten daher weder die Bilanzrelationen noch das Eigenkapital. Gerade im Hinblick auf Basel II ist dies ein unschätzbarer Vorteil. Die konstant niedrigen Leasingraten bieten eine klare Kalkulationsgrundlage und Vertragslaufzeiten von 3 bis 5 Jahren stellen einen überschaubaren Finanzierungsrahmen dar. Nach Ablauf eines Leasingvertrages steht die frei werdende Liquidität schnell wieder für neue Investitionen zur Verfügung.